[476] Version 1:

Ein Volkspolizist bei einer Ausweiskontrolle zu einem Ost-Hippie in Berlin: "Bürger, würden Sie sich bitte ausweisen!"

Daraufhin der Hippie verblüfft: "Kann man das jetzt schon selbst tun?"

Version 2:

Häschen läuft auf der Berliner Mauer spazieren. Da sieht es ein Offizier der Grenztruppen und fragt streng: "Häschen, kannst Du Dich ausweisen?"

Häschen: "Nee, aber kannst Du mich bitte?"


Version 1 eingeschickt von HH aus Berlin. Version 2 eingeschickt von LS, ehemals aus Gotha.
Gehört Anfang der 80er Jahre, als es einen großen Häschenwitz-Boom gab.
Mit einer Ausweisung war ein erzwungenes Verlassen der DDR gemeint. Sie wurde von den DDR-Oberen ausgesprochen. Eine Ausweisung wurde für DDR-Künstler (Biermann), aber z.B. auch für BRD-Fernsehreporter ausgesprochen. Eine Ausweisung für einen Reporter kam zustande, nachdem er sinngemäß geäußert hatte: "..., dass DDR-Grenzsoldaten auf Menschen wie auf Hasen schießen...".


(C) 2004 WEVOS Verlag - www.DDR-Witz.de
Die Sammlung ist urheberrechtlich geschützt, zur Drittnutzung wenden Sie sich bitte an den WEVOS Verlag Forchheim.