[655] Herr Meier kommt in einen IFA-Laden (Ersatzteile für PKW, Motorräder und Mopeds). "Sie wünschen bitte?", fragt der Verkäufer.

Herr Meier: "Hamse für´n Trabbi 601 Alufelgen und Fahrwerkverbreiterung?" Der Verkäufer wird stutzig, grübelt und sagt ganz spontan: "Aber sicher doch!"

Herr Meier wieder: "Hamse och 'n Sportlenkrad für´n 601?" Der Verkäufer grübelt wieder und antwortet: "Jo, klar doch!"

Herr Meier fragt noch einmal: "Hamse och ´ne Klimaanlage für´n 601?" Der Verkäufer lächelt und sagt: "Aber hundertprozentig!"

Da fängt Herr Meier an zu schreien : " Wollen Sie mich etwa verarschen?"

Darauf antwortet der Verkäufer: "Na, wer hat denn mit der Verarschung angefangen?"


Eingeschickt von Andreas Nobis aus Simmern.
Während der Armeezeit zwischen 1982 und 1985 gehört.
Bei Ersatzteilen sah es in der DDR wirklich düster aus. Die Chance, eines der gewünschten Produkte zu erhalten, war etwa so hoch wie ein Sechser im Lotto. Es sei denn, man hatte Beziehungen, auch "Goldstaub" oder "Vitamin B" genannt, oder konnte mit "harter Währung" (DM) bezahlen.


(C) 2004 WEVOS Verlag - www.DDR-Witz.de
Die Sammlung ist urheberrechtlich geschützt, zur Drittnutzung wenden Sie sich bitte an den WEVOS Verlag Forchheim.