[757] X. Parteitag der SED:

Erich Honecker tritt ans Rednerpult und verliest den Rechenschaftsbericht.
Plötzlich fällt ein Schuss. Dabei wird Honecker durch einen Streifschuss an der Schulter leicht verletzt. Der Täter wird sofort gefasst, es ist ein Scharfschütze des Bundesnachrichtendienstes der BRD.

Beim Verhör durch die Sicherheitsorgane der DDR wird dem Täter folgende Frage gestellt: "So, Sie sind also ausgebildeter Scharfschütze des Bundesnachrichtendienstes der BRD. Da war Ihre Ausbildung aber nicht sehr gut. Gottseidank, dass Sie aus dieser Entfernung nur einen leichten Streifschuss zuwege gebracht haben."

Da antwortet der Scharfschütze: "Da hätte ich Sie mal sehen wollen, die Leute haben mich völlig in meiner Konzentration gestört mit ihrem dauernden: Schieß doch, schieß doch, schieß doch endlich ...!"


Eingeschickt von Matthias aus Thüringen.
Gehört von einem Kommilitonen ca. 1982.


(C) 2004 WEVOS Verlag - www.DDR-Witz.de
Die Sammlung ist urheberrechtlich geschützt, zur Drittnutzung wenden Sie sich bitte an den WEVOS Verlag Forchheim.